Katzenklappe installiert

Nun haben wir uns doch noch für eine Katzenklappe entschieden. (Eingebaut hat sie natürlich Clemens!) 

Es wurde ein anderes, nicht zuletzt auch günstigeres Modell von Sureflap. Wie die Petporte liest die Klappe den Transponderchip der Katze und öffnet sich nur für die registrierten Tiere. Bisher ist die Plastikklappe noch fixiert, damit die Katzen sich daran gewöhnen. Die Katze Mücke ließ sich bereitwillig registrieren und es klickt jetzt jedes Mal hörbar, sobald sie durch die Klappe das Haus betritt. Allerdings sieht das „Betreten“ selbst noch recht unbeholfen aus, aber da muss sie durch…

Wenn die Klappe jetzt noch twittern würde wer das Haus verlassen oder betreten hat, müsste man sich um nichts mehr kümmern, als Futter hinzustellen. Gibt es nicht Futterautomaten??

Advertisements

17. Juli 2010. Bautagebuch. 5 Kommentare.

Hinterlandbebauung

Hinter dem Haus wurden dutzende Kubikmeter Sand und Erde aufgefüllt. Darüber ein bißchen Wildblumenwiesensamen – fertig!

16. Juli 2010. Bautagebuch. Hinterlasse einen Kommentar.